Von Frankort nach Albany

Heute fuhr ich um ca. 08:30 Uhr ab, da am Nachmittag Regen angesagt war. Ich wollte soviel Strecke wie möglich machen und wenn es dann anfangen würde zu regnen, hätte ich ein Motel genommen. Doch der Regen kam nicht und aus diesem Grund konnte ich trotz Gegenwind gut Strecke machen. Der Erie Canal Trail ist an den meisten Orten sehr gut Windgeschützt. Da aber so viele Bäume am Weg sind, verliert man leicht die Orientierung, in welche Richtung man gerade unterwegs ist. Aus diesem Grund fuhr ich einen grossen Umweg, um nach Albany zu gelangen. Ich erreichte mein Ziel nach ca. 166 Kilometer mit den letzten Sonnenstrahlen. Was ich eigentlich nicht so wollte. Ich musste anschliessend recht lange suchen, bis ich eine Unterkunft fand. Diese liegt jetzt genau neben dem Busbahnhof, somit kann ich morgen Problemlos den Bus Richtung New York nehmen. Bin ja jetzt genug Fahrrad gefahren. Ein bisschen Spass muss sein, werde sicher nicht jetzt den Bus nehmen, wenn ich nur noch 2-3 Tage auf dem Rad verbringen muss. Sind noch so um die 250 Kilometer, welche ich zurück legen muss.

Ab jetzt führt mich der Weg Richtung Süden am Hudson River entlang. Irgendwo hätte es auch einen Trail, doch ich fuhr heute ein wenig auf diesem und plötzlich war nur noch Wiese und ich musste durch mehrere Vorgärten, um wieder auf die Strasse zu gelangen. Aus diesem Grund werde ich vermutlich wieder mehr auf dem Highway fahren.

Strecke


Posted in Vancouver - New York 2014with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php